Samstag, 26. Mai 2007

Fernsehen mit Fedora

Das Leben ohne physikalischen Fernseher ist eine gute Sache, denn man hat mehr Zeit für anderes. Aber ab und zu wäre es doch praktisch, wenn man fernsehen könnte. Zattoo ist für Leute, welche in der Schweiz wohnen, eine gute Wahl, denn SF1, SF2 und SF info lassen sich so "empfangen". Bis jetzt wurde nur ein Client für Windows angeboten, in der Zwischenzeit gibt es aber auch einen Zattoo-Client für Fedora Core 6. So sinkt die Anzahl der Anwendungen, für welche ich Windows verwenden muss, von 3 auf 2 (nun ist es nur noch UGS NX 4 und Mathcad). Der Ablauf für die Installation ist denkbar einfach. Als ersten muss das entsprechende Paket von der Zattoo-Webseite heruntergeladen werden. wget http://91.123.96.20/zattoo-2.2.8.5561-1.i386.rpm Nun muss gtkglext installiert werden, da es gebraucht wird, damit die Abhängigkeiten erfühlt sind. yum -y install gtkglext Nun müssen symlinks angelegt werden. su -c 'ln -s /lib/libssl.so.0.9.8b /lib/libssl.so.0.9.8' su -c 'ln -s /lib/libcrypto.so.0.9.8b /lib/libcrypto.so.0.9.8' Installation des rpm-Pakets rpm -ihv zattoo-2.2.8.5561-1.i386.rpm und nun noch su -c 'ldconfig /usr/lib/zattoo' Der Zattoo-Player befindet sich unter Anwendungen -> Unterhaltungsmedien -> Zattoo-Player.

Kommentare:

offthewall hat gesagt…

Mit Core 7 funtkioniert Zattoo nicht oder?

Fabian hat gesagt…

keine ahnung...dies habe ich noch nicht ausprobiert. Grusnsätzlich sollte es eigentlich funktionieren, ausser die Bibliotheken wurden aktualisiert, resp. die andere Dinge angepasst. Ich werde mal eine Versuch unter F7 starten...

hrmeier hat gesagt…

Mit Fedora 8 hab ich Zattoo auch noch nicht zum laufen gebracht..

Die Bibliotheken wurden definitiv angepasst..