Samstag, 13. Oktober 2007

Sprachfeuer im Dach

Im Bereich des Planet Fedora herrschen gerade die Posting, welche sich mit der Sprache der Beiträge befassen, vor. Es ist unbestreitbar, dass Englisch in der Welt eine vorherrschende Stellung eingenommen und sich als universelle Kommunikationssprache gerade in der Informatikwelt etabliert hat. Glücklicherweise ist China immer noch ein bisschen für sich, denn sonst wären plötzlich 1.321 Mrd. Menschen da, die als Muttersprache chinesisch haben. Momentan sieht es mit den Muttersprachler etwa so aus: englisch 340 Millionen und deutsch 100 Millionen. Englisch hat bei den Zweitsprachler (wie hoch der Wissenstand eines Zweitsprachler sein muss, dass er so angesehen wird, lässt Wikipedia leider offen) mit fast einer Milliarde natürlich die Nase gegenüber dem Deutsch vorne. Soll ich nun meine Fedora Einträge in englisch schreiben? Ich denke nicht. Ab und zu schreibe ich einem Eintrag auf englisch, aber meistens schreibe ich in deutscher Sprache. Dies aus mehreren Gründen:

  • Es gibt schon genügend Leute, die in englisch Einträge zu Fedora veröffentlichen. Die meisten eigentlich...
  • Es gibt viele Leute, die nicht englisch können, aber noch viele mehr, die es nicht wollen. Die Gründe lasse ich mal aussen vor.
  • Meine Englisch-Kenntnisse sind nicht sehr gut und es hat auch ein bisschen mit Scham zu tun, Dinge in englisch zu schreiben, wenn viele der Leser Muttersprachler sind. (Ich habe aber eigentlich noch nie schlechte Erfahrungen gemacht)
Als Schweizer sehe ich die ganze Sache natürlich aus einer anderen Perspektive. Wir haben vier Landessprachen (deutsch, französisch, italienisch und rumantsch) und so sprechen die viele Leute mehrere Sprachen (zwei Landessprache werden in der Schule gelehrt und auch noch englisch). Es ist nicht so, dass die in der Schule gelernten Sprachen perfekt gesprochen werden, aber für die allgemeine Kommunikations reicht es. 30 km von meinem Wohnort entfernt, ist schon französisch die Umgangsprache. Und so kann ich auf Einträge auf französisch lesen. Ok, mit dem Italienisch würde ich mich schon schwerer tun. Trotzdem je mehr Sprachen desto besser...Einfältigkeit ist langweilig. Das Hauptproblem ist aber, dass englische Muttersprachler oft KEINE Fremdsprachen sprechen, da sie ja schon die universellste Sprache der Welt sprechen. Und dies scheint mir auch hier das Hauptproblem zu sein. Die anderen Sprachen sollen in die Ecke gedrängt werden. planet.dingsbums.org für englisch und für die anderen Sprachen planet.dingsbums.org/de , planet.dingsbums.org/fr und so weiter. Interessanterweise wird für englisch nicht von planet.dingsbums.org/en gesprochen... Das Posting, welches alles in Gang gebracht hat, heisst "Kaisergemuese". Ein richtig deutsches Wort...Der Autor, Lennart, wohnt in Deutschland und arbeitet da, er wird wohl deutsch sprechen und so kann ich nicht verstehen, wieso er sich aufregt.

Kommentare:

Scott hat gesagt…

I think you should post in whatever language you wish. I hope Google is doing a sufficient job translating. I enjoy your posts.

Prophet5 hat gesagt…

Ich glaube das Problem ist eher das Fedora und Blogging immer populaerer wird und daher immer mehr Postings in immer mehr Sprachen sein werden die ich und vermutlich auch du nicht verstehen kann, Ich verstehe zwar Englisch, Deutsch und ein wenig Spanisch, aber sobald der Rest von Europa und vieleicht noch ganz Asien mitmacht sind diese Sprachen vieleicht in der Minderheit.

Ideal waeren mehrere Feeds, das Standard-Feed kann bleiben wie es ist, aber dazu kommen neue Feeds fuer jede Sprache. Dann kann jeder sich aussuchen welche Sprachen er liesst und mehr Auswahl kann ja nie schaden.